Achillessehne gerissen?

Die Achilles-Sehne ist die stärkste Sehne Ihres Körpers und verbindet das Fersenbein mit der Wadenmuskulatur. Nach einem Achillessehneriss ist das Laufen nicht mehr möglich, da Sie den Fuß nicht mehr kontrolliert führen können.

Riss der Achillessehne

Um Schmerzfreiheit und eine Wiederherstellung der normalen Beweglichkeit und alltäglichen wie sportlichen Belastbarkeit zu ermöglichen, ist die operative Naht der Sehne erforderlich.

Wir bevorzugen die offene Rekonstruktion und Naht der Achillessehnenruptur mit einem vekleinerten Hautschnitt. Die Nachbehandlung durch rasche Mobilisation mit Teilbelastung ermöglicht ein Vacoped-Stiefel und ergänzende Physiotherapie mit Lymphdrainagen.

Achillessehnenriss Naht nach der Achillessehnenriss Operation

Entzündungen der Achillessehne

Sie können mit Injektionen, Stoßwellen ESWT und Physiotherapie meist gut behandelt werden.

Karpaltunnelsyndrom
Hüft- und Knie-Endoprothesen
Menü